JARVIA CODING DAYS 2019

Die Coding Days sind nun vorbei und alles geht wieder seinen gewohnten Gang…Hier ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche:

Am Mittwoch Morgen trudelten alle Teilnehmer in das Penthouse Loft auf der Richard-Wagner-Straße, wo der Beamer bereits aufgebaut und eine Übersicht der vorab gesammelten Ideen auf die Leinwand geworfen war. Während sich alle mit Getränken eindeckten, verteilten Olli und Judit Goodie Bags – liebevoll gepackt mit Stiften, Blöcken, Kaffeebechern und eigens für die Coding Days entworfenen T-Shirts.

Dann hielt Alex eine kleine Rede und jeder stellte seine Ideen vor.

Fünf der Vorschläge wurden ausgewählt und entsprechend konnte sich jeder frei für ein Projekt entscheiden und sein Team finden.

Das waren sie:

  • Skate Spots App
  • Camunda Plugins
  • Western Shooter Game
  • Pigeon Game
  • There Shall Be Light

Sobald die Teamfindungsphase beendet war, suchten sich alle einen Platz und legten los…und so ging das eigentlich jeden Tag – lediglich unterbrochen von Mittag- und Abendessen. Am ersten Tag bestellten wir Riesenpizzen zum Mittagessen und abends sind alle raus auf die Aachener und ins belebte Belgische Viertel, wo sich ein Restaurant ans nächste reiht und man sich vor Auswahlmöglichkeiten kaum entscheiden kann. Donnerstag wurden wir von mealmates bewirtet, die mittags Salat, Hähnchenschnitzel mit Basilikumgnocchi und abends lauwarmen Gemüsecouscous mit geröstetem Sesam und Gurken-Raita, asiatisch marinierten Rindfleischstreifen á Part Kokos-Zitronengras Panna cotta mit Mangopüree auftischten. LECKER! Am letzten Tag haben wir dann Burger und Pommes Frites bei Freddy Schilling bestellt. Wir wurden also rundum bestens versorgt. Für zwischendurch gab es natürlich Obst, Nüsse und ein bisschen Süßes.

Freitag Nachmittag wurden die Projekte dann präsentiert und der Sieger gekürt. Den von der WDW Consulting gesponserten Preis gewann Stefan mit seinem Projekt „There Shall Be Light“, an dem er ganz allein gearbeitet hat. Stefans Preis ist ein Essen, bei dem er und eine Begleitung persönlich von seinen Vorgesetzten bekocht werden wird.

Ein paar Bilder seht ihr weiter unten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Coding Days ein voller Erfolg waren und viel Spaß gemacht haben. Das wird im nächsten Jahr sicherlich wiederholt.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, an Alex, der das Ganze überhaupt ermöglicht hat, sowie an die WDW Consulting – und hier speziell Olli – für die Unterstützung.